Netzanschluss

Technische Mindestanforderungen

Gemäß § 49 EnWG gilt das DVGW-Regelwerk.

Niederdruck/Mitteldruck

Geltende technische Mindestanforderungen sind die DVGW-Arbeitsblätter bzw. die DIN-Norm:

  • G 459-1 Gas Hausanschlüsse
  • G 459-2 Gasdruckregelung mit Eingangsdrücken bis 5 bar in der Anschlussleistung
  • G 281 Odoriermittel
  • DIN 18012 Haus-Anschlusseinrichtungen- Allgemeine Planungsgrundlagen

Hochdruck

Es gelten folgende technische Mindestanforderungen:

  • DVGW-Gasinformation 10 Erdgasanlagen auf Werksgelände und im Bereich betrieblicher Gasverwendung
  • Verordnung über Gashochdruckleitungen GasHDrLtgV

Netzzugang

Im Folgenden kommt die Netzgesellschaft Düsseldorf ihren Veröffentlichungspflichten im Bereich des Netzzugangs nach:

§ 40 Abs. 1 Satz 1 Nr. 10 GasNZV

Die Erdgaskunden in Düsseldorf sind dem Marktgebiet NCG L-Gas zugeordnet.

§ 13 Abs. 2 GasNEV - Netzentgelte für unterjährige Verträge

Die Entgeltregelungen, die in den Preisblättern der Netzgesellschaft Düsseldorf mbH enthalten sind, beziehen sich auf den Standardfall für den Transport über ein komplettes Jahr. Netzentgelte für unterbrechbare Verträge oder unterjährige Laufzeiten nach Einzelfall.

Netzstrukturdaten

Die Netzgesellschaft Düsseldorf mbH als Betreiberin des Gasversorgungsnetzes ist gemäß § 27 Abs. 2 GasNEV verpflichtet, Strukturmerkmale des Netzes zu veröffentlichen. Dieser Verpflichtung kommt die Netzgesellschaft Düsseldorf mbH mit den folgenden Dokumenten nach.

Darüber hinaus stellt die Netzgesellschaft Düsseldorf mbH, gemäß der gesetzlichen Vorgabe nach § 40 GasNZV im Folgenden Informationen und eine Karte zum örtlichen Gasverteilernetz dar.

Das Gasnetz der Netzgesellschaft Düsseldorf mbH liegt innerhalb der Kommunalgrenzen der Stadt Düsseldorf. Die Einspeisung mit Erdgas der Gruppe L erfolgt über 14 Übernahmestationen.

Als Material für den Leitungsbau wurde im wesentlichen Stahl (zu 95,7 %) sowie zu 4,3 % Polyethylen-HD verwandt.

Ein kathodischer Korrosionsschutz ist bei den Hochdruckleitungen zu 100 % und bei den Mitteldruckleitungen zu 98 % gegeben.

Über das Gasverteilnetz werden unter Einsatz von 253 Gasdruckregelstationen mehr als 120.000 Kunden beliefert.

Die Gasnetzkarte der Netzgesellschaft Düsseldorf mbH zeigt, welche Bereiche an das örtliche Gasverteilnetz angeschlossen sind.

Standardlastprofile

Die Netz­ge­sell­schaft Düs­sel­dorf mbH ver­wen­det für die Ab­wick­lung der Men­gen­bi­lan­zie­rung von Letzt­ver­brau­chern ohne re­gis­trie­ren­de Leis­tungs­mes­sung das syn­the­ti­sche Last­pro­fil­ver­fah­ren.

Die laut BDEW/VKU/GEO­DE-Leit­fa­den ,,Ab­wick­lung von Stan­dard­last­pro­fi­len Gas" (Punkt 5.4.2 mit Stand 30.06.2015) zu veröffentlichenden verfahrensspezifischen Parameter des SLP-Verfahrens können Sie der folgenden Excel-Datei entnehmen:

Grund- und Ersatzversorgung

Feststellung des Grundversorgers gem. § 36 Abs. 2 EnWG

Der Netzbetreiber ist alle drei Jahre jeweils zum 01.07. verpflichtet, den Grundversorger in seinem Netzgebiet festzustellen und dies bis zum 30.09. des Jahres zu veröffentlichen. Grundversorger ist jeweils das Energieversorgungsunternehmen, das die meisten Haushaltskunden in einem Netzgebiet der allgemeinen Versorgung beliefert. Der Grundversorger ist verpflichtet, alle Haushaltskunden zu den veröffentlichten Allgemeinen Bedingungen und allgemeinen Preisen zu versorgen.

Im Netzgebiet der Netzgesellschaft Düsseldorf mbH als Netzgebiet der allgemeinen Versorgung beliefert zum Stand 01.07.2015 die Stadtwerke Düsseldorf AG die meisten Haushaltskunden mit Gas und ist daher der Grundversorger gemäß § 36 Abs. 2 Satz 1 EnWG. Die Grundversorgungspflicht des zuvor genannten Energieversorgungsunternehmens gilt bis zum 31.12.2018. Die nächste Feststellung des Grundversorgers erfolgt zum 01.07.2018.