Fernwärmeprojekt - Flughafen

Flughafen checkt bei der Fernwärme ein

Airport leistet wichtigen Beitrag zur Erreichung der Klimaschutzziele der Stadt

Seit Mitte Juli 2018 erweitert die Netzgesellschaft das Fernwärmenetz im Düsseldorfer Norden mit dem Ziel, den Düsseldorfer Airport ab Ende 2019 mit klima- und umweltfreundlicher Fernwärme zu versorgen.
Die Bauarbeiten im Zuge der knapp fünf Kilometer langen Netzerweiterung durch Derendorf und Unterrath sind in drei Lose unterteilt, in denen an verschiedenen Stellen zeitgleich gebaut wird. Dieses Vorgehen stellt ein zügiges Voranschreiten der Arbeiten sicher.
Mit dem Anschluss des Flughafens an das intelligente Fernwärmenetz der Stadtwerke Düsseldorf geht die Landeshauptstadt einen entscheidenden Schritt in Richtung Klimaneutralität 2050. Rund 10.000 Tonnen CO2 können so pro Jahr eingespart werden.
Die vom Flughafen benötigte Wärme wird überwiegend aus dem modernen Kraftwerksblock „Fortuna“ auf der Lausward im Hafen gespeist. Dort werden Strom und Wärme auf Basis der klimafreundlichen Technik der Kraft-Wärme-Kopplung und mit Einsatz des kohlenstoffarmen Energieträgers Erdgas produziert. „Fortuna“ gehört dabei zu den effizientesten Anlagen weltweit.

Sie haben noch Fragen? Gerne beantworten wir diese per Telefon oder E-Mail:
Telefonnummer: 0211 821 6389
E-Mail: massnahmensteuerung@netz-duesseldorf.de

Ausschnitt Übersichtskarte

rot = geplante Baumaßnahmen
gelb = aktive Baumaßnahmen
grün= abgeschlossene Baumaßnahmen