Häufige Fragen - Baustrom / Bauwasser

Wie bekomme ich Baustrom?

Je nach Bedarf und Vor-Ort-Gegebenheiten kann Ihr Baustromanschluss mit oder ohne Tiefbau erstellt werden. Abhängig davon unterscheiden sich die einzureichenden Dokumente und Kosten. Bitte beachten Sie hierzu unsere Informationen zum Antrag von Baustrom .

Wie bekomme ich Bauwasser?

Bauwasser können Sie meistens durch Nutzung eines Standrohres erhalten, also ohne Tiefbauarbeiten. Siehe Informationen zum Antrag von Bauwasser. Standrohre werden von Netzgesellschaft Düsseldorf mbH vermietet, siehe Informationen zu Standrohren.

Alternativ können wir Ihnen einen Bauwasseranschluss erstellen. Der Schacht ist hierbei an der Grundstücksgrenze bauseits zu erstellen, muss den Maßen 1,20m x 1,20m und 1m Tiefe entsprechen und mindestens mit einem Holzverschlag gesichert sein. Ein Schacht aus Betonringen ist hierfür nicht geeignet. Während der gesamten Nutzungszeit muss eine stete Nutzung gewährleistet sein, um Stagnationseffekte zu vermeiden.

Welche Unterlagen und Anträge muss ich einreichen?
Wie schnell erhalte ich mein Baustrom / Bauwasser?

Baustrom ohne Tiefbau:

  • Zur Erstellung eines Baustromanschlusses ohne Tiefbauarbeiten benötigen wir einen Vorlauf von 5 Werktagen.

Baustrom mit Tiefbau:

  • Die Vorlaufzeit eines Baustromanschlusses vom Versorgungsnetz (mit Tiefbauarbeiten) entsprechenden denen für einen Standard Neuanschluss, siehe Informationen Neuanschlüssen.

Bauwasser über Standrohr (ohne Tiefbau)

Bauwasser mit Tiefbau:

  • Die Vorlaufzeit eines temporären Wasseranschlusses in einem Bauwasserschacht (mit Tiefbauarbeiten) entsprechenden denen für einen Standard Neuanschluss, siehe Informationen Neuanschlüssen.

Was kosten Baustrom- und Bauwasseranschlüsse?
Wo bekomme ich ein Standrohr?

Standrohre können Sie bei der Netzgesellschaft Düsseldorf mbH mieten, siehe Informationen zur Standrohrmiete.

Weitere Fragen und Antworten finden Sie in unseren FAQ .