null

Wasserhärte

null

Die Wasserhärte variiert von Region zu Region. Das Düsseldorfer Wasser liegt mit etwa 14,8 Grad deutscher Härte (dH) im Härtebereich „hart“. Bitte beachten Sie bei der Dosierung von Wasch- und Reinigungsmitteln die Hinweise der Hersteller und dosieren Sie nach dem Härtebereich hart.

Hartes Wasser ist gesund, weil es lebenswichtige Mineralien enthält. So ist Kalzium ein wichtiger Baustoff für Knochen und Zähne sowie unentbehrlich für die Blutgerinnung. Magnesium wirkt positiv auf die Nerven, die Muskelarbeit, die Arterien und beugt Herzinfarkt vor.

Auch wenn ein hoher Gehalt an Kalzium und Magnesium im Trinkwasser sehr gesund ist, bei einigen Haushaltsgeräten können sie störenden Kalk verursachen. Daher hier einige Anti-Kalk-Tipps:

  • Heißwasserbereiter wie Wasserkocher nicht über 60 °C einstellen (wenn möglich), ab dieser Temperatur wird deutlich mehr Kalk freigesetzt
  • Geschirrspüler entsprechend der Wasserhärte einstellen und regelmäßig Salz nachfüllen (bei Mehrfach-Reinigern inklusive Salz, zum Beispiel bei Multitabs, entfällt unter Umständen der Einsatz)
  • Dampfbügeleisen mit abgekochtem Wasser füllen, destilliertes Wasser ist nicht unbedingt erforderlich
  • Haushaltskleingeräte regelmäßig entkalken, zum Beispiel mit üblichen Haushaltsmitteln wie verdünnter Zitronensäure